Marokko

Marokko · 14. März 2016
Ich werde wach und muss erst mal realisieren wo ich bin. Ich fühle mich ein wenig gerädert. Das liegt daran, dass ich am Tag zuvor sechs Stunden im Sattel gesessen habe und daran, dass ich wahrscheinlich die komplette Nacht regungslos in meinem Schlafsack gelegen habe. Schlafsack? Ach ja, nun weiß ich es. Ich liege im Zelt. In der Wüste.