Turkmenistan


 

 

Das Heimatland des Achal-Tekkiners ist genauso speziell, wie die Pferderasse selbst. 

Sie gehört zu den ältesten und reinsten Pferderassen, aber auch zu den seltensten. Knapp 7.000 Exemplare gibt es zur Zeit auf der Welt. Vielleicht ist das turkmenische Pferd aus diesem Grund selbst vielen Pferdefreunden nicht bekannt.

Als zäher Kämpfer in der Wüste bewies das Pferd aus dem mittelasiatischen Staat Ausdauer, Kraft, Wille und Schnelligkeit. Nur die stärksten Hengste wurden für die Zucht eingesetzt.

 

 

Schon seit meiner Kindheit fühle ich mich den Pferden verbunden und so ist es auch keine Überraschung, dass neben dem Hobby auch mein Beruf und vor allem meine Reiseziele von den Pferden bestimmt werden.

 

Auf diesem Reiseblog findet ihr Einblicke in meine Reiterreisen und die besten Urlaubs-Tipps für alle Reise- und Pferdebegeisterten.